Vegane Kürbissuppe

Was gibt es im Herbst-Winter wärmenderes als eine gute Suppe? Unser Rezeptvorschlag für diese leckere, vegane Kürbissuppe soll Dich an kalten Tagen warm halten und eignet sich super auch als Vorspeise für dein Lieblings-Weihnachtsmenü!

REZEPTLISTE - 4 Personen -

 

  • 1 kleinen Hokkaido-Kürbis (ca. 400-600g)
  • 3 Karotten (ca. 300 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Zum Würzen: Kukuma, Chili (nach Geschmack), Muskat, Salz
  • Zum Anrichten: Kürbiskernöl, Kürbiskerne, frische Minze oder andere frische Kräuter

ZUBEREITUNG - für 4 Personen -

Schritt 1 - Vorbereitung -


Wasche Kürbis und Karotten. Schäle die Karotten, den Knoblauch und das Ingwerstück und zerkleinere das Gemüse grob. Schneide auch den Kürbis erst in zwei Hälften, entferne Stunk und Kerne und schneide dann grobe Würfel


Schritt 2 - Anbraten für die Suppe -


Brate Kürbis und Karotten sowie das Knoblauch Stück kurz im Suppentopf mit an. Das Gemüse soll dabei leichte Röstaromen bekommen. Achte aber darauf, dass es nicht zu dunkel wird.


Schritt 3 - Ablöschen und kochen -


Lösche das Gemüse mit der Brühe ab. Füge dann den Ingwer hinzu und lasse alles für ca. 20 Minuten weich kochen. Koche bei niedriger Hitze und geschlossenem Deckel. Das spart Energie und macht keinen Dreck.

Schritt 4 - Pürieren und abschmecken -


Püriere das Gemüse mit samt Flüssigkeit. Gebe hierzu die Kokosmilch dazu. Hebe Dir zum Anrichten etwas Kokosmilch für jede Portion dabei auf (z.B. 50-100 ml). Ist Dir die Suppe zu dick, dann gebe noch etwas Wasser nach. Hier solltest du selbst entscheiden, da jeder Herd und jeder Topf sich anders verhält und unterschiedlich viel Wasser verdampft. Schmecke die Suppe mit Kurkuma, Chilli, etwas Muskat und Salz ab.


Schritt 5 - Anrichten -


Richte die Suppe auf Tellern an. Hierzu empfehlen wir Dir, Kokosmilch und Kürbiskernöl in Kreisen und Streifen in der Suppe zu verteilen und diese mit Kürbiskernen und frischen Kräutern zu garnieren. Besondere Frische liefert hier etwas Minze!

Ganz besonders toll für deine Gäste sieht die Suppe natürlich serviert in einem ausgehölten Kürbis aus! Diesen kannst du nach dem Essen dann gleich als Grundlage für die nächste Suppe verwenden.


Guten Appetit!